IMAWIS GmbH Rostock - Laserschweißen von großen räumlichen Bauteilen, Spezialprofilen, gekrümmten Profilen und Sonderprofilen aus Dickblech, Edelstahl und anderen Materialien

News

Laserschweißen von Dipolen für Teilchenbeschleuniger am FAIR

14.12.2017

IMAWIS schweißt im Auftrag der Firma Bilfinger Noell 222 Stück hochgenaue Halbjoche für das Teilchenbeschleunigerprojekt am FAIR.
Zeitraum: 2017 - 2019

SIS 100 Dipole
Bilfinger Noell fertigt 111 SIS 100 Dipole für den Teilchenbeschleuniger am Internationalen Beschleunigungszentrum (FAIR), das beim GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt errichtet wird.

Diese Dipole verfügen über superferromagnetische Eigenschaften, wodurch sie sehr schnell auf bis zu 4 T/s beschleunigt werden können.

Technische Daten:
Anzahl Magnete: 111
Maximum flux density: 1,9 T
Ramp rate: 4 T/s
Gewicht pro Magnet: 3 to
Länge pro Magnet: 3,20 m
Krümmungsradius: 52,6 m


Neues IMAWIS Logo ab 2018

08.12.2017

Basierend auf einer verstärkten Ausrichtung auf das Laserschweißen von Sonder-Profilen und Sonderschweißanwendungen soll auch das Logo dieser Entwicklung folgen und zudem unsere weiterhin enge Verbundenheit mit unserem schiffbaulichen Umfeld aufzeigen.


Artikel „Lean Dank Laser“, Zeitschrift BBR 5/2017

25.09.2017

Manche Dinge brauchen etwas Zeit und jemanden, der daran glaubt. So oder ähnlich könnte man das zusammenfassen, was in dem beigestellten Artikel durch die Fa. IPG Photonics eindrucksvoll dokumentiert wird. Und die IMAWIS GmbH war daran nicht ganz unbeteiligt. Basierend auf einem FuE-Vorhaben der SLV Mecklenburg-Vorpommern GmbH und der IMAWIS GmbH wurde im Jahr 2007 unter starkem Interesse der Fa. Manitowoc / Grove nachgewiesen, dass das Laser-MSG-Hybridschweißverfahren für das Schweißen von Kranarmen aus höchstfesten Stählen bis S1100N/mm² bei durchgängiger Anwendung hohe Einsparpotenziale beinhaltet. Und mit begleitenden Messungen konnte auch die Frage der Deformationsminimierung beantwortet werden.

Mit diesen Ergebnissen wurde unter Führung des Fertigungsleiters Herrn Hüneke, die Vision des Einsatzes dieser Technologie im Unternehmen Manitowoc / Grove vorangetrieben und mehrere Jahre später erfolgreich umgesetzt. Erwähnt sei hier der besondere Einsatz des Fertigungsleiters, auf ungewöhnlichem Wege die Entscheidungsträger im Unternehmen mitzunehmen. So ließ er einen Teil des von der IMAWIS GmbH gefertigten Demonstrators  lackieren und unmittelbar vor der Fertigungshalle als gemeinsame Zielstellung aufstellen.

Sehr viel mehr aus der folgenden Umsetzung ist im Artikel sehr detailliert von der Fa. IPG als Lieferant der später eingesetzten Laserquelle beschrieben.

Artikel als Download mit freundlicher Genehmigung der Zeitschrift „Bänder, Bleche, Rohre“

» Artikel „Lean Dank Laser“, Zeitschrift BBR 5/2017 (PDF)